LOGIN:to.get.net|
  • Deutsch|
  • Druckversion
  • Sie befinden sich hier: Deutscher Verpackungspreis // Preisträger // 2011 // Nominierte 2011 //
    Verkaufsverpackungen

    Kunststoffeimer aus Sekundärrohstoffen

    Kunststoffeimer aus Sekundärrohstoffen

    Jockey setzt offen kommuniziert und sichtbar Post- Consumer- Rezyklat aus gebrauchten PP-Verpackungen aus der Leichtverpackungssammlung ein. Das aufgrund der Farbmischung gebrauchter Verkaufsverpackungen entstehende „Rezyklat-Grau“ wird dabei so überfärbt, dass ein attraktiver Silberton entsteht.

    Dabei wird dieses Rezyklat im Verhältnis 50:50 mit Rezyklat aus internen Produktions- Abfällen verschnitten. Es gelingt dadurch, die für diese Anwendung erforderlichen Materialeigenschaften zu erzielen.

    Die Jury begründet die Nominierung mit dem erstmalig offensiv kommunizierten Einsatz polyoloefinscher Post-Consumer- Rezykalte für Verkaufsverpackungen und den ökologischen Vorteilen, die diese Lösung aufgrund der eingesparten Primärressourcen und den damit eingesparten CO2-Emissionen bietet.

    Einsender: Jokey Plastik Wipperfürth GmbH
    Gestalter: Michael Schmitz
    Hersteller: Jokey Plastik Gummersbach GmbH
    Verwender: Hersteller von Farben, Lacken, Klebstoffen oder chemischen Füllgütern


    Download Foto:
    VA_0205.jpg

    Verkaufsverpackungen